Skip to main content

Zahnfehlbildung

Zahnfehlbildung

Zahnfehlbildung

Zahnfehlbildungen werden medizinisch als Zahnstellungsanomalien bezeichnet. Sie bedeuten die abweichende Stellung der Zähne. Es sind einzelne Zähne oder auch Zahngruppen im Kiefer verschoben gegenüber einer Normalstellung.

Von der Zahnfehlbildung gibt es viele verschiedene Formen. Zum einen handelt es sich um einen genetischen Defekt. Bei den Zahnfehlstellungen handelt es sich um lokale Kippstellungen. Diese Zahnfehlbildung kann von einem bis hin zu mehreren Zähnen während der Wachstumsphase ausgehen.

Die Fehlbildung der betreffenden Zähne sind Fehlstellungen, die durch Anomalien der Lage im gesamten Bereich des Oberkiefers zum Unterkiefer und dem Kieferknochen, definiert werden. Die Anomalie bezeichnet in der Zahnmedizin ebenfalls auch die von der Norm abweichenden Zahnstellungsfehler und den Kiefer.

Gegen Zahnfehlbildungen ist die Medizin heute in der Lage, diese soweit es geht zu korrigieren. Hierfür werden unterschiedliche Methoden angeboten, die mit dem jeweiligen Arzt abgeklärt werden können.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen