Skip to main content

ZAHNERSATZ: MÖGLICHKEITEN UND MATERIALIEN

ZAHNERSATZ: MÖGLICHKEITEN UND MATERIALIEN

ZahnersatzWenn Zähne fehlen, ist ein Zahnersatz nicht nur aus ästhetischen Grünen notwendig. Er dient dem Erhalt der Funktionsfähigkeit des Gebisses und schützt vor weiterem Zahnverlust. Die Zahnärzte können den Patienten sehr unterschiedliche Arten von Zahnersatz bieten und verwenden eine Vielzahl von Materialien. Mit einer günstige Zahnzusatzversicherung bleiben Sie nicht auf den Kosten sitzen.

Metall muss nicht sein

Den Klassiker, eine Vollgusskrone beziehungsweise Brücke aus Gold, setzen Zahnärzte heute nur noch selten ein. Das Material ist teuer, schmeckt leicht metallisch, sieht wenig ansprechend aus und leitet die Wärme sehr gut, dafür ist des stabil und langlebig. In der Regel kommt heute ein NEM (Nichtedelmetall) zum Einsatz, meist Chirurgenstahl. Das silberfarbene Material ist preisgünstig, hat aber ansonsten die gleichen Nachteile und Vorteile wie Gold. Metallkeramik, also eine Metallkrone mit Keramiküberzug, hat diese Nachteile nicht. Der Preis liegt im mittleren Bereich. Allerdings führt der Metallkern bei einigen Patienten zu Problemen.

Vollzirkon (ZrO2), eine Hartkeramik, ist günstiger. Das stabile Material ist metallfrei. Die Patienten vertragen den Zahnersatz ausgezeichnet. Mit einer zusätzlichen keramischen Verblendung ist der Zahnersatz sehr ästhetisch. Einziger Nachteil: Das sehr harte Material kann den Gegenzahn beschädigen oder vorzeitig abnutzen.

Gepresste Vollkeramik wirkt natürlicher, da sie wie echte Zähne leicht durchscheinend ist. Außerdem nutzt sie den Gegenzahn nicht ab. Allerdings kostet der Zahnersatz aus diesem Material fast so viel wie Gold.

Verschiedene Arten von Teilprothesen

Sofern die Wurzel des eigenen Zahns noch vorhanden ist, aber dessen Krone zum Teil fehlt, reicht es den Zahn zu überkronen. Fehlen nur wenig Zähne, bietet es sich an, die Zähne neben der Lücke mit Kronen zu versehen und daran Brückenzähne anzubringen. Wenn Brücken und Kronen möglich sind, kann der Patient zwischen allen erwähnten Materialien wählen.

Statt die Zähne neben der Lücke abzuschleifen, bietet es sich oft an, eine künstliche Zahnwurzel zu implantieren. Dies hat den Vorteil, dass der Zahnersatz an dem Implantat befestigt wird und keine gesunden Zähne abgeschliffen werden, um sie zu überkronen. Der Nachteil ist der sehr hohe Preis.

Wenn viele Zähne fehlen, sind Kronen keine Lösung. Es bieten sich Teilprothesen an, die über Klammern an vorhandenen Zähnen befestigt sind. Der Zahnersatz ist sehr preisgünstig, enthält immer Metall und beschädigt die Zähne, welche die Klammern tragen. Teurer und ästhetischer sind Teleskop-Prothesen, bei denen vorhandene Zähne über spezielle Kronen den Zahnersatz tragen. Noch etwas schöner und teurer sind Geschiebe-Prothesen, bei denen der Stützapparat hinter vorhandenen Zähnen verborgen ist. Diese Prothesen lassen sich zum Reinigen heraus nehmen und enthalten ebenfalls immer Metall.

Optionen bei zahnlosem Kiefer

Eine Vollprothese besteht in der Regel aus Kunststoff in Zahnfleisch- und Zahnfarbe, manchmal sind die Zähne aus Keramik. Der Zahnersatz hält durch Saugwirkung und meist durch Haftcreme. Diese Prothesen sind günstig, aber der Halt ist nicht sehr gut. Wenn keine Bedenken gegen Metall bestehen, bieten sich Miniimplantate an, auf welche die Prothese aufgesteckt wird. Die Kosten für die Implantate verteuern den Zahnersatz natürlich.

Bei einem zahnlosen Kiefer ist eine Prothese nach Professor Gutowski eine Alternative zur Vollprothese mit Miniimplantaten. Sie liegt etwa im gleichen Preissegment und besteht zu hundert Prozent aus Kunststoff. Sie ist den echten Zähnen des Patienten nachgebildet und umschließt das Zahnfleisch fast völlig. So sitze der Zahnersatz ohne Hilfemittel fest.

Gesund Zähne mit elektrische Zahnbürsten.


Ähnliche Beiträge

Oral-B 9000N elektrische Zahnbürste Test

Oral-B GENIUS Rosagold-min

Wie gefallen dir die Zahnbürste von Design und Material? Die Oral-B 9000N kommt in einem sehr modernen Design und unterscheidet sich durch die neue Farbe Rosé-Gold von den meisten gängigen Modellen, die nur in schwarz oder weiß zur Auswahl stehen. Gleichzeitig ist die Zahnbürste sehr hochwertig verarbeitet und liegt dank der gummierten Rückseite beim Zähneputzen […]

Happybrush Schallzahnbürste Test

Die Schallzahnbürste wird in einer modischen Verpackung geliefert. Zum Lieferumfang gehören ein Griff, zwei Aufsteckbürsten, ein Lithium-Ionen-Akku, eine Ladestation une eine Super-Mint-Pasta, die die Wirkung der Bürsten erhöhen soll. Funktionen Damit der Nutzer nichts verwechseln kann, hat die Zahnbürste nur einen Knopf zum Einschalten. Aber nach dem Einschalten kann der Nutzer ein der drei Funktionen […]

Happybrush elektrische Zahnbürste Test

  Ich habe mir das Starterpaket von Happybrush für günstige 40,00 € zugelegt, weil ich dringend eine neue elektrische Zahnbürste brauchte, bei der mich der Preis nicht gleich umhaut. Trotzdem war es mir wichtig, auf Qualität zu achten, weil meine Zähne nicht gerade die besten sind. In „Die Höhle des Löwen“ hatte ich schon von […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen