Skip to main content

Ultraschallzahnbürsten Testsieger im Vergleich

 

Ultraschallzahnbürsten

Ultraschallzahnbürsten

Ein sehr wichtiger Part der Körperpflege gebührt der Mundhygiene. Heutzutage kann man durchaus behaupten, dass die Zahnpflege als sehr anspruchsvoll gedeutet werden kann und auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Nicht nur dass es unhygienisch ist, wenn die Zahnpflege nicht akkurat durchgeführt wird, es führt auch im Laufe der Jahre zu irreparablen Schäden.

Was ist das Besondere an Ultraschallzahnbürsten?

Auf den ersten Blick meint man kaum Unterschiede zu finden, doch wenn man genauer hinschaut, dann kann man den einen oder anderen Unterschied ganz klar erkennen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Ultraschallzahnbürste ist durch als attraktiv zu bezeichnen, denn mit der richtigen Bürste wird die geliebte Zahnseide schnell überflüssig und auch die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt muss nicht mehr so oft stattfinden. Eine Ultraschallzahnbürste lässt sich kinderleicht bedienen und sie reinigt und pflegt die Zähne besonders schonend.

Die richtige Anwendung von Ultraschallzahnbürsten

12
ModellMegasonex M8Emmi-dental Professional
Preis

146,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

131,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerMegasonexEmmi-Dental
TypUltraschallzahnbürsteUltraschallzahnbürste
mit Timer
mit Andruckkontrolle
mit Smartguide
mit Bluetooth
Preis

146,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

131,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufen

 

Um ihre Zahnarztkosten zu reduzieren, suchen viele Menschen nach einer Alternative für herkömmliche Zahnbürsten. Dabei werden sogenannte “Ultraschallzahnbürsten” immer populärer. Doch leider entpuppen sich ganz viele Modelle die auf dem MArkt angeboten werden, nicht als echte Ultraschallzahnbürsten. Um Interessenten dennoch die Suche nach einer Alternative zu herkömmlichen Zahnbürsten zu erleichtern, haben wir einige Ultraschallzahnbürste Testimonials zusammengefasst. Geachtet wurden dabei die tatsächlich verwendte Technologie, die Reinigungsleistung sowie die Bequemlichkeit der Handhabung. Die Reihenfolge der Zahnbürsten entspricht dem Platz, den sie in unserem aktuellen Ranking belegt haben. Ultraschallzahnbürste Tests finden Sie hier

 

Wie funktionieren Ultraschallzahnbürsten?

Auch wenn man jetzt denkt, es handelt sich hier eine ganze neue Erfindung der Zahnreinigung, dem ist nicht so. Natürlich muss der Normalverbraucher erst lernen, wie man mit einer Ultraschallzahnbürste umgeht. Dies ist aber denkbar einfach. Beim Einsatz einer Ultraschallzahnbürste sollte man zu einer speziellen Zahnpasta greifen. Der Grund liegt darin, dass mittels der Schwingungen die Zahnpasta zu Blasen wird, die dann platzen. Eine Ultraschallzahnbürste schwingt mit sage und schreibe 1,8 Millionen Schwingungen pro Sekunde. Bildlich kann man sich das kaum vorstellen. Somit muss mit einer solchen elektrische Zahnbürste weder gedrückt noch geschrubbt werden. Die Ultraschallzahnbürste macht praktisch alles allein.

 

Sind Ultraschallzahnbürsten Gesundheitsgefährdend?

Klar kommt man schnell auf die Idee, wenn hier mit einem Ultraschall gearbeitet wird, dann muss das doch für die Gesundheit gefährlich sein. Diese Frage kann aber ganz schnell mit nein beantwortet werden. Damit die Reinigungsleistung entsteht, wird bei einer Ultraschallzahnbürste mit Luft gearbeitet. Für die guten Ergebnisse sind dann letztendlich die Zahnpasten verantwortlich. Somit ist das Putzen mit einer Ultraschallzahnbürste noch viel schonender als jedes Putzen mit anderen Zahnbürsten. Insbesondere im Hinblick darauf, dass auf den Einsatz von Zahnseide verzichtet werden kann, die bei falsche Nutzung das Zahnfleisch schädigt.

 

Anwendung auf Reisen

Natürlich kann die Ultraschallzahnbürste auf die Reise mitgenommen werden, da man nichts anderes benötigt als eine Steckdose. Als Nutzer muss man nur darauf achten, dass man die aufsteckbaren Bürsten dabei hat und eventuell ein Ladekabel, wenn die Zahnbürste mit Akku arbeitet.

 

 

 

 

FAQs

Sie ist die Innovation unter den Zahnbürsten, die Ultraschallzahnbürsten. Elektrische Zahnbürsten sind schon lange auf dem Markt erhältlich und wurden durch die Einführung von Schallzahnbürsten ergänzt. Inzwischen gibt es jedoch auch sogenannte Ultraschallzahnbürsten. Hier erfahren Sie Wissenswertes um die hochmoderne Zahnreinigung.

 

Was ist eine Ultraschallzahnbürste?

Pro Sekunde arbeitet die Ultraschallzahnbürste mit bis zu 1.6 Millionen Impulsen. Während des Vorgangs werden elektromagnetische Schwingungen generiert. Mittels eines Magnetimpulses im inneren entstehen Schwingungen. Aus diesem Grund erfolgt eine Zahnreinigung mit einer Ultraschallzahnbürste völlig ohne Borsten.

 

Welche Vorteile hat eine Ultraschallzahnbürste?

Ultraschallzahnbürsten haben den Vorteil, dass sie ein sehr gutes Ergebnis bei der Zahnreinigung erzielen. Die Entfernung von Bakterien und Plaques erfolgt effektiver und es kommt kaum zu Verlust von der Zahnhartsubstanz. Im Vergleich zu anderen Modellen hat die Ultraschallzahnbürste einen wesentlichen höheren Grad der Reinigung. Die Handhabung ist zudem sehr einfach und Bedarf nur wenig Geschick. Die Zahnzwischenräume werden zuverlässig und schnell gereinigt, auch an Orten, wo es so gut wie unmöglich ist, mit einer Handzahnbürste hinzugelangen.

 

Wie putzt man mit einer Ultraschallzahnbürste?

Der Bürstenkopf einer Ultraschallzahnbürste besteht oftmals aus einer Art Tupfer und die erzeugten Schwingungen übertragen sich auf die Flüssigkeit (Speichel) im Mund. Die Bürste führen Sie beim Reinigungsvorgang über jeden Zahn einzeln, wobei kein starker Druck von Ihnen ausgeübt werden muss. Der eigentliche Vorgang des Zähneputzens ähnelt dem der klassischen Variante. Es bedarf keiner exakten und speziellen Bewegungen. Auf jedem Zahn sollten Sie mindestens fünf bis zehn Sekunden verhaaren und dann zum Nächsten wechseln. Auch mit einer Ultraschallzahnbürste sollten Sie Ihre Zähne mindestens zwei Mal am Tag putzen.

 

Welche Zahncreme bzw. Zahnpasta verwendet?

Da die Zahnreinigung mit einer Ultraschallzahnbürste mittels intensiven Ultraschalls erfolgt, brauchen Sie eine spezielle sogenannte Ultraschall-Zahnpasta oder auch Ultraschall-Zahncreme. Eine Zahnreinigung mit einer herkömmlichen Zahnpasta würde zu keinem Ergebnis führen, da die schonende Reinigung nur durch die Kombination von beiden erfolgen kann. Die spezielle Zahncreme wird von Ihnen auf Ihre Zähne aufgetragen. Dann führen Sie den Kopf Ihrer Ultraschallzahnbürste auf die gewünschte zu reinigende Fläche und verbleiben dort für etwa zehn Sekunden. Die besondere Zahncreme verursacht Bläschen (Mikrobläschen Technologie), die dann durch den Ultraschall implodieren und so Keime und Bakterien innerhalb weniger Sekunden zerstören. Aus diesem Grund werden auch die oft so schwer zugänglichen Zahnzwischenräume mitgereinigt. Aufgrund dieser Methode brauchen Sie nicht mehr schrubben und bürsten. Insbesondere Menschen mit einem empfindlichen Zahnfleisch sind über diese Tatsache sehr erfreut.

 

Welches Modell eignet sich bei freiliegenden Zahnhälsen?

Die Ultraschallzahnbürste Emmi-dental professional eignet sich besonders für Menschen, die unter freiliegenden Zahnhälsen leiden. Da diese Ultraschallzahnbürste durch den Reinigungsvorgang mit Ultraschall bürstende Bewegungen unnötig macht, wird insbesondere empfindliches und zurückgegangenes Zahnfleisch geschont. Es entfallen nicht nur die Schmerzen während des putzen, sondern bei einer regelmäßigen Anwendung entsteht sogar eine Linderung der Problematik.

 

Welche Ultraschallzahnbürste sollten Sie bei Parodontose nutzen?

Für Menschen, die sich mit Parodontose plagen, eignet sich hervorragend die Megasonex M8. In einer Minute kommt es bei dieser Ultraschallzahnbürste zu 96 Millionen Bewegungen. Die aneinandergereihten Bakterien werden gelöst und können so keinen Schaden mehr an Ihren Zähnen anrichten. Bei regelmäßiger Anwendung können sämtliche entzündliche Vorkommen im Mund verringern und sogar gänzlich stoppen.

 

Welche Ultraschallzahnbürste eignet sich bei Brackets?

Wenn Sie Brackets haben bzw. eine Zahnspange etc., dann können Sie sowohl auf die Megasonex M8 zurückgreifen, als auch auf die Emmi-dental professional. Beide reinigen Ihre Zähne durch das Ultraschallverfahren und benötigen keinerlei kraftaufwendiges Schrubben oder Drücken. Neben den Zähnen bzw. dem Zahnschmelz schonen diese Ultraschallzahnbürsten auch empfindliche Brackets. Die implodieren Mikrobläschen sorgen auch für eine Reinigung der Brackets, ohne diese zu lösen oder zu lockern. Ebenso ist die Emmi-dental professional geeignet für Personen, welche Brücken, Implantate oder Kronen tragen. Die schädlichen Bakterien, die sich auch an und unter den künstlichen Zahnersatz setzen, werden ebenso abgetötet wie überall sonst im Mund.

 

Welche Ultraschallzahnbürste sollten Sie bei empfindlichen Zahnfleisch nehmen?

Auch hier kann gesagt werden, dass bereits genannte Modelle angewendet werden. Denn Ultraschallzahnbürsten sind insbesondere für Menschen geeignet, die unter empfindlichem Zahnfleisch leiden. Mit einer Ultraschallzahnbürste entfällt das schmerzhafte Putzen, da keinerlei Druck ausgeübt werden muss. Des Weiteren arbeitet so eine innovative Zahnbürste überwiegend mit einem Tupfer und völlig ohne Borsten, die das Zahnfleisch verletzen oder weiter strapazieren könnten.

Das könnte Sie auch interessieren:

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen