Skip to main content

Mundduschen Testsieger im Vergleich

 

Munddusche

Mundduschen, die mit Massageköpfen ausgestattet sind und leicht das Zahnfleisch massieren, haben eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Zahnfleisches

Wer viel auf sich selber hält und damit ist nicht nur die Optik gemeint, sondern auch die Gesundheit, sollte das Zähneputzen nicht außen vor lassen. Schon im Kindesalter wurde uns eingetrichtert, immer nach dem Essen die Zähne zu putzen. Oftmals reicht es nicht aus, sich nur frühs oder abends mit der Hygiene der Zähne zu beschäftigen. Immer mehr Zahnärzte raten Ihren Patienten eine elektrische Zahnbürste zu verwenden und sich des öfteren mehreren Mundduschen am Tag zu unterziehen. Wenn einmal die Zähne stark vom Plaque und Zahnstein befallen sind, kann der Zahnarzt richtig teuer werden.

Die Funktion einer Munddusche

Mundduschen sind in verschiedenen Kombinationen, Variationen und mit unterschiedlichen zusätzlichen Funktionen zwischen 20 und 250 Euro erhältlich. Die Munddusche kann viel und dient hauptsächlich dazu Speisereste und andere Ablagerungen aus den Zahnzwischenräumen gründlich zu entfernen. Mit einem schmalen oder breiten Wasserstrahl werden die Zahnzwischenräume erreicht, was bei herkömmlichen Zahnbürsten oder der Zahnseide nicht der Fall ist, vor allem bei Menschen mit eng aneinander stehenden Zähnen.

 

 

Massage für das Zahnfleisch

Mundduschen, die mit Massageköpfen ausgestattet sind und leicht das Zahnfleisch massieren, haben eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Zahnfleisches. Die Wasserstrahlgeräte können mit zusätzlichen Aufsätzen erworben werden, die mit einer speziellen Lösung in den Taschen des Zahnfleisches, eine besondere Reinigung und Wirkung hervorbringen.

1234
ModellOral-B Professional Care Center 500 mit MundduscheWaterpik Traveler Water Flosser WP-300Waterpik WP-450 E1 MundduscheWaterpik WP-250E NANO Munddusche
Preis

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

52,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

66,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerOral-BWaterpikWaterpikWaterpik
TypMunddusche, SchallzahnbürsteMundduscheMundduscheMunddusche
mit Timer
mit Andruckkontrolle
mit Smartguide
mit Bluetooth
Preis

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

52,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

66,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

 

Die Merkmale der effektiven Zahnreinigung

Bei den vielen unterschiedlichen Eigenschaften und Faktoren der Geräte kann der Verbraucher leicht überfordert sein und sollte sich bei Unsicherheiten mit seinem Zahnarzt in Verbindung setzen. Die Qualität der Verarbeitung und die Handhabung spielt dabei eine wichtige Rolle. Selbstverständlich sollte das Gerät so einfach, wie möglich in der Bedienung sein. Auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt, kommt es auf die Bauart und auf die Größe des Wassertankes an. Ebenso wichtig sind die Anwendungszwecke, bei denen sich der Verbraucher fragen sollte, ob zusätzliche Funktionen notwendig sind.

Reinigen der Munddusche

Um eine längere Haltbarkeit des Gerätes gewährleisten zu können, muss die Munddusche nach jeder Anwendung mit klarem Wasser aus- und abgespült werden und sollte vor der nächsten Anwendung komplett trocken sein. Über die Zeit bei dauerhafter Anwendung können sich Keime, Kalk und Ablagerungen von Verunreinigungen bilden. Daher sollte mindestens einmal im Monat mit einem Spezialreiniger nachgespült werden, um die Munddusche weiterhin hygienisch sauber zu halten. Mit dem Redesept Reinigungspulver wird das Gerät nicht nur gereinigt, sondern gleichzeitig desinfiziert. Weiter zum Zahnersatz

 

Mundduschen FAQs – die Ergänzung der klassischen Mundhygiene

Die übliche Mundhygiene erfolgt nach wie vor mit der Zahnbürste. Um die tägliche Zahnhygiene zu verbessern, ist der Einsatz einer Munddusche eine geeignete Alternative. Schließlich sind nicht alle Stellen im Mund und zwischen den Zähnen durch eine starre Zahnbürste erreichbar. Die wichtigsten Fragen zu Mundduschen sollen im Folgenden beantwortet werden.

Wann ist der Einsatz einer Munddusche sinnvoll?

Grundsätzlich ist die Reinigung von Zahnzwischenräumen genauso wichtig wie die Reinigung der freiliegenden Oberflächen. In den Zahnzwischenräumen bildet sich Plaque nämlich genauso schnell wie auf den Zahnoberflächen. Bakterien finden hier reichen Nährboden und erhöhen damit das Risiko für Karies und Zahnfleischentzündungen. Der Kopf einer Zahnbürste kann die Bereiche der Zahnzwischenräume allerdings kaum erreichen, weshalb die Reinigung erschwert wird. Neben Zahnseide und Interdentalbürste stellt die Munddusche ein bewährtes Hilfsmittel dar, wobei diese allerdings die anderen Methoden keineswegs ersetzen, sondern als Ergänzung eingesetzt werden sollte.

Wer sollte eine Munddusche benutzen?

Insbesondere Träger von festsitzenden kieferorthopädischen Spangen und Zahnprothesen wie Brücken oder Implantate haben mit herkömmlichen Mitteln bei der Reinigung Schwierigkeiten. Mundduschen können hier zur allgemeinen Zahngesundheit einen erheblichen Beitrag leisten. Dabei geht es sowohl um die Beseitigung von Essensresten, als auch um regelmäßige Spülungen, die im Falle von Zahnfleischentzündungen prophylaktisch und lindernd wirken. Zudem werden durch den Einsatz von Mundduschen die Ursachen für Mundgeruch minimiert. So können auch ältere, in der Bewegung eingeschränkte Menschen mit einer Munddusche leicht die allgemeinen Risiken einer Zahnerkrankung reduzieren. Ansonsten ist eine hochwertige Munddusche für jeden eine sinnvolle Ergänzung zur üblichen Zahnroutine.

Mundduschen oder Airfloss – welches ist die bessere Wahl?

Airfloss ist eine gute Alternative für die Reinigung der Zahnzwischenräume ohne eine intensive Massage des Zahnfleisches. Wer also keine Probleme mit Zahnfleischentzündungen oder Zahnfleischrückgang hat, kann sich für Airfloss, welches sich durch eine einfache und fehlertolerante Anwendung auszeichnet, entscheiden. Bestehen allerdings bereits Zahnfleischprobleme, ist Zahnersatz vorhanden oder soll das Zahnfleisch eine Massage erhalten, so ist die komfortable Lösung in der Munddusche zu sehen.

Welche Art von Munddusche ist bei Brackets und Zahnspangen geeignet?

Brackets stellen als festsitzende Zahnspange bei der Reinigung der Zähne natürlich eine Hürde dar. Trotzdem muss die Begradigung des Zahnstandes nicht mit häßlichen Verfärbungen oder Löchern in den Zähnen bezahlt werden. Einige Mundduschen können mit speziellen Aufsätzen für die Reinigung von Brackets versehen werden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Düse und Bürste. Damit lassen sich die Bereiche zwischen Brackets und Drähten effektiv reinigen. Allerdings sollten Träger von Brackets sich durch den Kieferorthopäden oder den Zahnarzt in der richtigen Anwendung der Munddusche und des Aufsatzes einweisen lassen.

Welche Art Munddusche hilft beim Entfernen von Mandelsteinen und Tonsillensteinen?

Die Reinigung der Mandeln mit der Munddusche ist ebenfalls möglich. Insbesondere Menschen die unter Mandelsteinen, jenen weiß-gelblichen Gebilden, die sich an den Mandeln bilden und ziemlich schlecht riechen, leiden, sollten Speisereste, die zwangsläufig durch das Schlucken an den Mandeln haften bleiben können, gründlich entfernen. Da die Mandeln zur Entfernung der Mandelsteine mit einem Stäbchen häufig zu tief sitzen, stellt die Munddusche eine Alternative, um die Ansammlungen von Mandelsteinen auszuspülen, dar. Diese Prozedur ist sicherlich nicht gerade angenehm und es kann ein Würgreflex ausgelöst werden, jedoch werden die Mandelsteine dauerhaft gelöst und der unangenehme Mundgeruch vermieden. Allerdings sollte für die Spülung mit der Munddusche nur mit sehr weichem Wasserdruck erfolgen, um das Mandelgewebe nicht zu verletzen.

Kann die Munddusche bei Implantaten angewandt werden?

Mit einem Implantat hat der Träger einen sehr hochwertigen Zahnersatz gewählt. Diese Investition kann sich dauerhaft allerdings nur bewähren, wenn die Implantate entzündungsfrei und stabil im Knochen verankert bleiben. Dabei spielt die optimale Zahnpflege eine entscheidende Rolle. Da Mundduschen alle Stellen im Mund von Speiseresten und Plaque befreien können, sind sie eine perfekte Ergänzung der Mundhygiene auch bei Implantaten.

Hilft die Anwendung von Mundduschen bei Parodontitis?

Im Bezug auf eine bestehende Parodontitis wird der Einsatz von Mundduschen immer noch kontrovers diskutiert. Fakt ist allerdings, dass eine Munddusche eine sinnvolle Anschaffung ist. Mit der Zahnbürste wird die Parondontitis auslösende Plaque nur oberhalb des Zahnfleisches entfernt. Die Munddusche hingegen entfernt nicht allzu alte Plaque auch im Sulcus. Zwar kann es bei Parodontitis-Patienten in den ersten Tagen zu Zahnfleischbluten und -schmerzen kommen, was allerdings nur ein klares Zeichen für die Zahnfleischentzündung darstellt. Diese Entzündung geht durch die Anwendung der Munddusche zurück.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Schallzahnbürsten
  • Ultraschallzahnbürsten

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen