Skip to main content

Elektrische Zahnbürsten Testimonials und Bestseller vergleichen

Wenn Sie mit den Gedanken spielen, eine elektrische Zahnbürste zu Kaufen, müssen Sie zuerst sich paar Gedanken machen. Was erwarten Sie von einer elektrische Zahnbürste? Was muss sie können? Wie viel darf die Elektrozahnbürste kosten?  Welche Art von elektrischen Zahnbürste soll es sein, oszillierende, Schallzahnbürste oder Ultraschallzahnbürste? Welche Reinigungsstufen soll sie haben? Wie ist die Wirkung auf den Zahnfleich?… Eine Hilfe für Ihre Kaufentscheidung kann unser Ratgeber sein. 

 

Stiftung Warentest – Elektrische Zahnbürste Test 2016

Stiftung Warentest führt in wiederkehrenden Abständen Tests mit elektrischen Zahnbürsten verschiedenster Hersteller durch und berichtet detailliert in ihren Magazinen darüber. Getestet wird eine elektrische Zahnbürste in allererster Linie auf die Wirkung und Behandlung der Zähne und des Zahnfleisches.

Gibt zum Beispiel die Zahnbürste nach wenn zu hoher Druck ausgeübt wird oder wird anderweitig gewarnt (Vibration oder kleiner Signalton), ebenso wird die Akkuleistung gecheckt und umweltverträglich das jeweilige Fabrikat ist.

Nicht getestet wird die Langlebigkeit, der Interessierte wird sich aber die Test´s über einen längeren Zeitraum genau durchlesen und hieran erkennen können welche elektrische Zahnbürste es immer wieder in die Test´s schafft.

In der Folge werden drei verschiedene Zahnbürsten genannt, welche bei Stiftung Warentest im 12.2016 in die Top geschafft haben haben.

Oral-B Pro 600 Elektrische Zahnbürste, mit CrossAction Aufsteckbürste


Bei Amazon kaufen

Elektrische Zahnbürste Test Platz 1: Oral-B Pro 600


Die mit knapp 30 Euro die günstigste Markenzahnbürste ist die Braun Oral B Pro 600, sie wurde mit dem Aufstecksatz „Cross Action“ getestet – eine runder, oszillierender Bürstenkopf der eine sehr gründliche Reinigung garantiert und dem Nutzer ein absolut sauberes Gefühl gibt.

Diese Akku-Zahnbürste ist in sehr kurzer Zeit voll aufgeladen; der Timer gibt alle 30 Sekunden einen getakteten Vibrationsalarm ab und wenn zwei volle Minuten geputzt wurde wird diese Taktung kraftvoller.

Durch die über Kreuz gesteckten Bürsten wird jeder Zahn optimal aus jedem Winkel geputzt, auch die Zahnzwischenräume werden perfekt gereinigt. Sie ist ausgelegt auf die perfekte Reinigung der Zähne.

Die Farbgebung des Bürstenkopfes lässt mit der Zeit der Nutzung ab, hieran kann man erkennen wann ein neuer Bürstenkopf nötig ist. Der Nachkauf kostet rund 4 Euro.

Oral-B PRO 3000 CrossAction wiederaufladbare elektrische Zahnbürste powered by Braun

Preis: 69,95 EUR

Bei Amazon kaufen

Elektrische Zahnbürste Test Platz 2: Oral B Pro 3000


Ebenfalls aus dem Hause Braun kommt das Modell Braun Oral B Pro 3000, hier kommen Kosten von rund 80 Euro Anschaffung auf einen zu, ein neuer Bürstenkopf kostet ebenfalls 4 Euro und wird durch die Verringerung der Farbgebung auch hier deutlich wann ein neuer nötig wird.


Als Zusätzliche Funktion gegenüber der Braun Oral B pro 600 weißt sie eine visuelle Andruckkontrolle aus und dieses Zahnputzsystem ist nicht nur auf die Zahnreinigung ausgelegt, sondern auch besonders auf die Zahnfleischpflege – hier kann man extra den Putzmodus einstellen um das Zahnfleisch entsprechend zu stimulieren und Parodontose vorzubeugen.
Philips Sonicare FlexCare Platinum 6 Series HX9182/32 Schallzahnbürste, UV-Desinfektionsgerät, 6...

Preis: 159,00 EUR

Bei Amazon kaufen

Elektrische Zahnbürste Test Platz 3: Philips Sonicare FlexCare Platinum 6


Die Philips Sonicare FlexCare Platinum 6 series ist eine Schallzahnbürste mit optional mitgelieferten Ultraschallreinigungsgerät für die gebrauchten Aufsteckbürsten. Sie ist eine der hochpreisigeren elektrischen Zahnbürsten und liegt bei ca. 150 Euro.


Diese Zahnbürste verfügt über 3 Putzmodi, sowie über 3 Putzintensitäten – so ist diese Ausführung der perfekte Begleiter für eine gesamte Familie. Die mitgelieferte Ladestation kommt nur selten zum Einsatz, da die Leistung hervorragend ist.


Ein neuer Bürstenkopf wird hier allerdings um einiges teurer, im 2-er Satz kostet das Päckchen rund 20 Euro, es gibt auch ein 4-er Paket; hier kostet ein Bürstenkopf dann umgerechnet 7,50 Euro.

Was ist besser, elektrische oder Handzahnbürste ?

elektrische Zahnbürsten oder Handzahnbürsten?

elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste?

Gegenüber der herkömmliche Handzahnbürste haben laut mehrere Tests gezeigt,  dass die Reinigungsleistung bei richtige  Anwendung von elektrische Zahnbürste ein deutlich besseres Reinigungsergebnis erzielen. Die gleichmäßige Rotation und die ergonomische Form des Bürstenkopfes bewirken die Reinigung auch dort, wo eine gewöhnliche Handzahnbürste ihren Dienst im Vergleich nur unzureichend tut. Daher ist generell zu sagen, dass eine elektrische Zahnbürste in jedem Falle der manuellen vorzuziehen ist. Bezüglich der Qualitätsunterschiede gibt es unter den elektrischen Zahnbürsten allenfalls Nuancen, die im Folgenden aufgeführt werden sollen.

Motivation soll den Erfolg sichern

Jede noch so gute elektrische Zahnbürsten verfehlt ihre Wirkung, wenn sie unsachgemäß, oder nicht im ausreichenden Maße zur Anwendung kommt. Diesen Umstand haben auch die Hersteller erkannt und wirken dem durch diverse Funktionen entgegen. So bedient sich der Hersteller Philips sich eines attraktiven Designs, das zur Benutzung des Gerätes animieren soll. Die innovative Technik gepaart mit elegantem Aussehen in entsprechend wählbaren Farben soll den Griff zur elektrische Zahnbürste attraktiver machen. (Philips Modelle) Darüber hinaus soll durch entsprechende Vernetzung mit einer Smartphone App die Benutzung zu fördern. Diese App liefert eine enstsprechende Kontrolle, die Kinder anspornen und Eltern bei der Erziehung zur Zahnhygieneunterstützen soll.

Ebenfalls auf moderne Kommunikationsmittel setzt die Firma Braun mit ihrer Oral-B Pro 7000. Diese erstellt selbstständig ein individuelles Pflegeprogramm und sendet Daten an eine entsprechende App. Auch, wenn sich dieser Effekt mit der Zeit abnutzt, versprechen sich die Hersteller dadurch doch langfristig eine Gewöhnung an die richtige Benutzung. ( Braun Modelle).

 


Wie Sie mit elektrische Zahnbürsten richtig die Zähneputzen

https://www.youtube.com/watch?v=BCQmjCkJq1U

 

Quelle: dm


Welche Vorteile haben die Elektrische Zahnbürsten ?

Wer sich gewissenhaft um die Reinigung und Pflege seiner Zähne kümmert, der wird sich sicher schon einmal mit der Frage auseinandergesetzt haben, ob es besser und effektiver ist, sich seine Zähne mit einer elektrischen oder mit einer Handzahnbürste zu putzen. Der nun folgende Text nennt ein paar Vorteile, die die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste haben kann.

Elektrische Zahnbürsten haben gute Erreichbarkeit

Bei einer Handzahnbürste kann es schnell mal passieren, dass man, da der Bürstenkopf recht groß ist, beim Putzen nicht alle Zähne und Bereiche gleich putzen kann, da sich manche Bereiche mit einem eher großen Bürstenkopf nur schwer erreichen lassen. Viele elektrische Zahnbürsten haben einen extrakleinen Bürstenkopf, sodass man ohne Probleme an wirklich jede noch so ungünstig gelegene Stelle kommen kann. Da eine elektrische Zahnbürste innerhalb kürzester Zeit enorm viele Schwingungen produziert, können die Zähne damit besser und gründlicher geputzt werden, als mit einer üblichen Handzahnbürste.

Elektrische Zahnbürsten verbessern die Zahngesundheit

Ende 2013 veröffentlichte das Umfrageinstitut Forsa neue Ergebnisse zur „elektrischen Mundpflege“. Hierzu wurden 500 Zahnärzte befragt, wonach über zwei Drittel eine Verbesserung der Mundgesundheit Deutschlands unter der Anwendung einer rotierend-pulsierenden Elektrozahnbürste sehen würden. Die Umfrage zeigte zudem eine gewisse Unkenntnis vieler Verbraucher dahin gehender Vorteile.

Elektrische Zahnbürsten sind die Weiterentwicklung von Handzahnbürsten

Die Zahnpflege erfolgt bei oszillierenden Zahnbürsten mittels „Rotation“, während die druckärmere Schallzahnbürste via Borstenvibration reinigt und zeitgleich beruhigend sowie massierend auf das Zahnfleisch einwirkt. Die Ultraschalltechnologie der schallaktiven „Sonic-Zahnbürsten“ bewirkt – im Zusammenspiel mit spezieller Ultraschallzahncreme – die Säuberung unzugänglicherer Bereiche. Die Anwendung ist zugleich druck- und bewegungslos. Zusatzfunktionen, wie Andruckkontrolle, Intervall-Timer (Erinnerung nach 30 Sekunden zum Wechsel des Quadranten) oder automatisches Abstellen nach Ablauf der Putzzeit erhöhen den Komfort.

Kosten-Nutzen-Faktor von elektrische Zahnbürsten

Sind die Anschaffungskosten einer elektrischen Zahnbürste im Vergleich zu Handzahnbürsten auch höher, werden sie dennoch immer beliebter. Neben einer hochfrequenten und gleichbleibenden Putzqualität wirkt der Mechanismus durchblutungsfördernd auf das Zahnfleisch und somit Zahnfleischrückgang entgegen. Kinder und Menschen mit Behinderung könnten ebenfalls von der Technologie profitieren. Oftmals ist deren Putztechnik noch nicht ausgefeilt oder die Motorik eingeschränkt.


Bestseller Elektrische Zahnbürsten

Braun Oral-B TriZone 7000 SmartSeries mit BluetoothfunktionPhilips Sonicare HX9170/10 FlexCare PlatinumOral-B White 6000 CrossAction Smart Series
Oral-B TriZone 7000 Schwarz SmartSeries wiederaufladbare elektrische Zahnbürste (mit Bluetooth)
Philips Sonicare FlexCare Platinum Elektrische Zahnbürste mit Schalltechnologie HX9170/10, mit...
Oral-B SmartSeries 6000 Elektrische Zahnbürste, mit Bluetooth, Timer, SmartGuide, CrossAction,...

796 Bewertungen

289 Bewertungen

434 Bewertungen
Funktionen


  • 6 Reinigungsmodi

  • Bluetooth

  • drahtlosen SmartGuide

  • Andruckkontrolle

  • Reisezubehör

  • Funktionen


  • 31.000 Rotation/Minute

  • 3 Reinigungsmodi

  • Drucksensor

  • UV-Reinigungsstation

  • Timer
  • Funktionen


  • 5 Reinigungsmodi

  • Bluetooth

  • drahtlosen SmartGuide

  • Andruckkontrolle

  • Reisezubehör

  • Preis: 149,00 EUR Preis: 149,99 EURPreis: 150,04 EUR
    EigenschaftenEigenschaftenEigenschaften
    Bei Amazon kaufenBei Amazon kaufenBei Amazon kaufen

    Darauf kommt es bei einer elektrische Zahnbürste an!

    https://www.youtube.com/watch?v=DNRK25zmwmY

    Quelle: electroplus


    FragezeichenWelche elektrische Zahnbürste kaufen?

    Die Modelle der elektrische Zahnbürsten auf dem Markt sind vielseitig. Auch wenn sich die Funktionsweisen sich ähneln, sind die Modelle sehr Unterschiedlich. Bevor man eine neue elektrische Zahnbürste kauft, sollte man sich Gedanken machen welchen Bedarf die Zahnbürste außer Zähneputzen decken soll, wie viel der Spass Kosten soll usw… Bei Hunderten von Modellen ist es dann dennoch schwer den Richtigen zu finden.


    Elektrische Zahnbürste mit Zusatzfeatures

    Die Hersteller setzten neben der interessanten Bedienung bei ihren Produkten verstärkt  auch auf zusätzliche Funktionen. Während Philips bei einem seiner Modelle die Ladestation zu einem hübschen Wasserglas umfunktioniert, setzen man anderswo auf den ebenso sinnvollen wie puristischen Hinweis auf die richtige Benutzung. Der geeignete Druck auf Zähne und Zahnfleisch wird kontrolliert und durch entsprechende Signale oder auch die zugehörige App mit Bluetooth korrigiert. Dieses System soll, wenn es greift, sich in der messbaren Wirksamkeit der Zahnbürste niederschlagen. Eine ähnliche Intention verfolgt Braun mit dem Smartguide. Darüber hinaus sollen speziell geformte Bürstenköpfe das Putzergebnis verbessern, so daß eine komplette Mundhygiene-Behandlung in 2 Minuten abgeschlossen ist.

    • Mit Drucksensor

    Auch wer beim Zähneputzen öfter mal das Problem hat, dass er beim Putzen zu viel Druck auf die Zähne und das Zahnfleisch ausübt, kann mit einem Andruckkontrolle, die mit einem Piepen oder mit einem Vibrieren darauf hinweisen, wenn man zu viel Druck beim Zähnen anwendet.

    • Mit Timer

    Wer sich seine Zähne mit einer Handzahnbürste putzt, der weiß, dass man dabei schnell mal die Zeit vergessen kann und sich daher während des Putzens durchaus mal fragt, ob man sich inzwischen ausreichend lange die Zähne geputzt hat, oder ob die empfohlenen drei Minuten noch nicht erreicht wurden. Eine elektrische Zahnbürste hat unter anderem den Vorteil, dass sie über einen integrierten Timer verfügt, der einen via Piepton oder Vibration darüber informiert, dass man sich nun lange genug die Zähne geputzt hat. So muss niemand mehr befürchten, sich zu lange oder zu kurz die Zähne zu putzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=VtRDHRF8HSQ

     

    • Mit Mundduschen

    Elektrische Zahnbürsten werden oft gemeinsam mit einer Munddusche verwendet. Mundduschen sorgen nochmal speziell für eine gesunde Mundflora. Weiter Lesen

    https://www.youtube.com/watch?v=ia4t4stBYec

     

    • Mit Bluetooth

    Die elektrische Zahnbürste mit Bluetooth sieht auf dem ersten Blick genauso aus, wie jede andere mit einem Akku betriebene Handzahnbürste. Die Ladestation, die mitgeliefert wird, hat den gleichen Lade-Port, wie alle Modelle, die ohne eine Bluetooth-Schnittstelle im Handel angeboten werden. Im ersten Augenblick scheint nur der Schriftzug ‚ Bluetooth‘, der auf dem Handteil der Zahnbürste aufgedruckt ist, einen tatsächlichen Unterschied auszumachen.

    https://www.youtube.com/watch?v=dy2ne_UxTYQ

     

     


    Elektrische Zahnbürsten von Oral-B:

    oralb_logoDer Hersteller wirbt ja damit, dass die Oral-B Zahnbürsten eine besondere, fortschrittliche Schalltechnologie nutzen und damit Plaque und Zahnbelag wirksam entfernen. Auch Verfärbungen soll man damit wegbekommen oder zumindest reduzieren können. Was das Entfernen von Speiseresten und Belägen angeht, sind viele User mit der Leistung der Oral-B vollauf zufrieden. Beim Thema Verfärbungen hatte ich aber den Eindruck, dass der Effekt nicht so stark ist. Allerdings kann das auch an meinen Zähnen liegen, die nicht ganz einheitlich im Farbton sind, was auch mit anderen Methoden nur begrenzt zu verändern ist.

    Oral-B SmartSeries 6000

    150,04 €

    inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
    EigenschaftenKaufen

    Elektrische Zahnbürsten von Philips Sonicare

    Die Philips Sonicare Serie umfasst eine Reihe von elektrischen Zahnbürsten und Zubehör verschiedenster Art, um die eigenen Zähne schonend auf Hochglanz zu bringen. Dabei verwendet die Philips Sonicare Serie neueste Schalltechnologie für die Reinigung der Zähne.


    Elektrische Zahnbürste bei Zahnspangen !

    elektrische Zahnbürsten bei Zahnspangen

    elektrische Zahnbürsten bei Zahnspangen

    Mit den Mitteln moderner und ausgereifter Technologie ist es möglich, mit wenig Aufwand Zahnbelag zu entfernen und damit zu gesünderen Zähnen und festerem Zahnfleisch zu gelangen. Das gilt auch und vor allem für die Zähne von Zahnspangenträgern.

    Warum Zahnspangenträger profitieren

    Die Bürstenkopfbewegung einer elektrische Zahnbürste ist automatisch rotierend mit einer hohen Geschwindigkeit. Deshalb ist es möglich, mit ihrer Hilfe auch an entlegene Orte im Mundraum zu gelangen. Die hinteren Backenzähne müssen wie alle anderen Zähne regelmäßig gründlich gereinigt und von Belägen befreit werden, damit sie gesund und schön bleiben und ihre Funktion ein Leben lang erfüllen können. Sie sind am besten mit einer kleinen Bürste zu erreichen, während ein größerer Bürstenkopf häufig nicht dorthin gelangt. Darüber hinaus sorgen die rotierenden Borsten dafür, dass die Bereiche um die Brackets der Zahnspange herum gut erreicht und gereinigt werden. Die Bürste gelangt durch ihre Rotation auch unter die Bögen. So bleibt dem Zahnbelag keine Chance mehr und die Möglichkeit, die Zahnspangenzeit ohne Karies und Zahnfleischerkrankungen zu überstehen, ist viel eher gegeben.


    Welche Elektrische Zahnbürste bei empfindliches Zahnfleisch

    Die richtige elektrische Zahnbürste für empfindliches Zahnfleisch

    Zähneputzen bei empfindliches Zahnfleisch

    Entzündetes Zahnfleisch oder Zahnfleischbluten ist nicht nur ärgerlich, sondern auch einer erhöhtes Risiko für Keime und Bakterien. Wer bei Zahnbürsten auf harte Bürstenköpfe zurückgreift, kann unter Umständen ein entzündetes Zahnfleisch verschlimmern. Eine elektrische Zahnbürste sollte daher gut ausgewählt und ein weicher Bürstenkopf bevorzugt werden.

    Harte und große Bürstenköpfe

    Wer unter einem empfindlichen Zahnfleisch leidet, kann Verletzungen vermeiden, indem er den richtigen Bürstenkopf wählt. Ja nachdem welches Modell zum Einsatz kommt, gibt es unterschiedlich große Bürstenköpfe in verschiedenen Härtestufen. Große Bürstenköpfe sind ideal um sich Arbeit zu ersparen, da sie die Zähne großflächiger säubern. Dabei wird allerdings auch gleichzeitig das Zahnfleisch gesäubert. Ist hier ein harter Bürstenkopf im Einsatz oder wird Druck ausgeübt, reizt dies das Zahnfleisch und Entzündungen können entstehen oder verschlimmert werden.

    Sanfte Pflege für Zähne und Zahnfleisch

    Bei empfindlichen Zahnfleisch, ist eine elektrische Zahnbürste die mit Schallwellen arbeitet, am sinnvollsten. Eine Schallzahnbürste arbeitet schonender als andere Arten und schonen gleichzeitig Zähne und Zahnfleisch. Die hochfrequenten Drehungen einer Schallzahnbürste vermeidet ein Nachdruck des Bürstenkopfs, somit werden Zahnfleischverletzungen reduziert und der Mundraum schonend und sanft gereinigt. Wer sich für eine andere elektrische Zahnbürste entscheiden möchte, kann auf einen Sensitiv-Modus achten. Die elektrische Zahnbürsten können manuell in einen Normalen und in einen Sensitiv Modus umgestellt werden.

    Zahnfleischblutungen vermeiden

    Offensichtlich sind Essensreste am Zahnfleischrand oder in den Zahnzwischenräumen nicht korrekt entfernt worden, dies kann zu Zahnfleischbluten führen. Bleibt dies unbeachtet kann es zur Parodontitis kommen, welche nur mit großen aufwendigen Zahnbehandlungen wieder gestoppt werden kann.

    Die fortgeschrittene Zahnfleischentzündung ist leicht an den langen Zahnhälsen und eventuell auch an wackligen Zähnen zu erkennen…Deshalb ist es um so wichtiger sich ernsthafte Gedanken über die Zahnreinigung mit der elektrischen Zahnbürste zu machen. Zahnseide und Interdentalbürsten Zahnseide ist ebenso ein wichtiges Utensil bei der Mundhygiene; auch da ist die richtige Anwendung sehr wichtig.

    https://www.youtube.com/watch?v=8nhuRFV4NbY


    Zubehör für die elektrische Zahnbürste ?

    Elektrische Zahnbürsten - welches Zubehör brauche ich.

    Welches Zubehör brauche ich.

    Wer eine elektrische Zahnbürste kauft, hat die Auswahl zwischen sehr viel verschiedenem Zubehör. Allerdings entspricht nicht alles davon den persönlichen Bedürfnissen, so dass man eine Auswahl treffen sollte. Dabei ist es von Bedeutung die eigenen Kriterien festzulegen und zu wissen, welches Zubehör welchen Zweck hat.

    Viele Paketangebote bieten beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste Reisezubehör wie ein kleines Extra-Ladegerät oder ein zweites Handstück an. Ersteres kann nützlich sein, wenn Sie viel unterwegs sind, Letzteres, wenn Sie sich eine Ladestation mit dem Partner oder der Partnerin teilen möchten. Verschiedenfarbige Plastikringe am Kopfende erleichtern in diesem Fall die Unterscheidung.
    Sind Zahnfleischprobleme wie Paradontitis oder Gingivitis vorhanden, möchten Sie vielleicht lieber Köpfe mit weicheren Bürsten nutzen. Zudem gibt es einige Zahnbürsten mit Bluetooth-Schnittstelle, die ein Zusatzgerät anspricht. Dieses informiert Sie, wenn zu viel Druck ausgeübt wird, außerdem gibt es Auskunft über die richtige Putzlänge.
    Für spezifische Zahnprobleme wie Zahnzwischenraumkaries können zusätzliche Köpfe nützlich sein, zu diesen zählen Interdentalbürsten oder ZungenbürstenLeiden Sie unter schwerwiegenderen Infektionen, bietet sich eine für elektrische Zahnbürsten geeignete Desinfektionsflüssigkeit an. Einige Hersteller haben zu diesem Zweck auch UV-Reinigungsgeräte entwickelt.


    Warum elektrische Zahnbürste für Kinder geeignet sind

    CheckNicht wenige Kinder fürchten sich vor dem Zähneputzen. Sie haben irgendwann in irgendeiner Weise schlechte Erfahrungen mit diesem alltäglich auftauchenden Thema gemacht und möchten es in Zukunft vermeiden. Eine elektrische Kinderzahnbürste kann vielen Schwierigkeiten vorbeugen. Wenn sie als Besonderheit präsentiert wird und dazu noch bunt ist, finden viele Kinder sie so interessant, dass sie ihre Abneigung vor dem Zähneputzen vergessen. Das Putzen ist auch schneller erledigt, da die rotierende Bürste Beläge innerhalb kurzer Zeit entfernt. Viele Kinder empfinden die Rotation auch als angenehm oder sogar lustig. Gemeinsam mit einer kindgerechten Zahnpasta verwendet, ist die elektrische Kinderzahnbürste ein sinnvolles Instrument auch in der Zahnhygiene von Kleinkindern.

     

    Welcher Bürstenkopf ist die Richtige?

    Welcher Bürstenkopf ist die Richtige?

    Welcher Bürstenkopf ist die Richtige?

    FragezeichenBei den Bürstenköpfen könnte dieser Vorteil sich bereits vollkommen anders darstellen. Die Borsten sind jedoch das wichtigste Element an der Zahnbürste, da kantige Borsten sogar dazu führen können, dass er Zahnfleischrand durch oberflächliche punktuelle kleine Verletzungen einen Schaden erleidet. Da dies zu längerfristig starken Schäden führen kann, ist es immens wichtig, dass die Borsten gut verarbeitet und abgerundet sind. Schäden des Zahnfleisches sind außerdem schwer zu reparieren, da der defekte Zahnfleischrand nicht mehr nachwächst. Der entstandene Schaden wird sich daher nicht selbst regenerieren. Vor dem Kauf der elektrischen Zahnbürste sollte daher immer überprüft werden, über welche Borsten die angebotenen Zahnputzelemente verfügen.

    Wie wird eine Zahnbürste gereinigt?

    Eine elektrische Zahnbürste wird weniger oft ausgewechselt, wie eine Handzahnbürste. Es bilden sich Ablagerungen, die durch Leitungswasser, Zahnpasta etc. entstehen. Kalkrückstände lassen sich mit einer Essiglösung gut entfernen, die auch gegen hartnäckigere Ablagerungen erfolgreich eingesetzt werden kann. Die Essiglösung sollte ein wenig einwirken. Anschließend die Zahnbürste mit einer kleinen Bürste unter fließendem Wasser abreiben. Der Bürstenkopf kann einmal wöchentlich in ein Glas mit Gebissreiniger eingelegt werden, der nach ca. 10 Minuten Einlegezeit alle Bakterien und Ablagerungen entfernt.

    Wie wird das Akku aufgeladen?

    Die Aufladung des Akkus per Energieübertragung durch Magnetfeld. Einen elektrischen Kontakt zwischen Zahnbürste und Ladestation gibt es nicht. Die Energie wird per Induktion übertragen, sobald das Gerät auf die Ladehalterung gelegt wird.

    Wie oft sollte der Bürstenkopf gewechselt werden?

    Zahnmediziner empfehlen, den Bürstenkopf alle drei Monate durch einen neuen zu ersetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist gründliche Hygiene oberste Pflicht. Bürstenköpfe müssen schon vorzeitig ausgewechselt werden, wenn Borsten verbogen oder zu weich geworden sind, und nicht mehr gründlich den Zahnbelag entfernen können.

    Wie lange kann eine Zahnbürste verwendet werden?

    In den heutigen Modellen befinden sich sogenannte Lithium-Ionen-Akkus, die in der Regel mehrere Jahre verwendbar sind. Mit diesen neuen Akkus wurde eine der bisher größten Schwachstellen beseitigt. Die Lebensdauer von qualitativ hochwertigen Geräten kann durchaus einige Jahre betragen. Dies gilt auch für Modelle, die mit Batterien betrieben werden.

    Sind Oszillierende Zahnbürsten oder eine Schallzahnbürsten besser?

    Schallzahnbürsten rotieren nicht. Ihr Bürstenkopf schwingt ca. 30.000 Mal pro Minute, während der Bürstenkopf einer traditionellen elektrischen Zahnbürste ca. 3000-5000 Rotationsbewegungen in einer Minute ausführt. Dennoch wurde in Tests bewiesen, dass durch die Rotation der elektrischen Zahnbürste, sich hartnäckiger Zahnbelag besser entfernen lässt. Ein wesentlicher Vorteil der Schallzahnbürste ist, dass sie ohne Druck über die Zähne geführt werden kann und auf diese Weise Zahnschmelz und Zahnfleisch geschont werden.

    Welche Wirkung haben elektrische Zahnbürsten auf den Zahnfleisch?

    elektrische Zahnbürsten und Zahfleischgesundheit

    Wirkung auf den Zahfleisch

    Der Druck, der auf den Zahnfleischrand abgegeben wird, ist in den meisten Fällen geringer als beim manuellen Reinigen und die meisten elektrisch betriebenen Zahnbürsten zeigen einen zu hohen Druck sofort an oder werden automatisch langsamer. Aber reicht das auch aus, um das Zahnfleisch ausreichend beim Putzen zu schützen? Maßgeblich für die Beurteilung der Zahnbürste in Bezug auf den Zahnfleischschutz sind vor allem die Bürstenköpfe. Diese sollten sanft zu den Zähnen und zum Zahnfleisch sein und das können sie nur dann, wenn sie abgerundete Borstenenden haben.

    Was muss eine elektrische Zahnbürste können?

    Eine gute elektrische Zahnbürste sollte einen kleinen Bürstenkopf haben, damit die Zähne und das Zahnfleisch bis in die kleinsten Ecken und Winkel gereinigt werden können. Der Bürstenkopf sollte mit Kunststoffborsten bestückt sein, weil sich in den Hohlräumen von Naturborsten leichter Bakterien einnisten können. Zudem ist es wichtig, dass der Griff der Zahnbürste gut in der Hand liegt und rutschfest ist. Die Qualität sollte ausgezeichnet sein, damit eine lange Akkulaufzeit und Lebensdauer gegeben ist.

    Welche Vorteile bringt eine Ultraschallzahnbürste mit sich?

    Die Vorteile einer hochwertigen Ultraschallzahnbürste sind, dass der Nutzer sich keine Gedanken um die richtigen Putztechniken zu machen braucht, weil die Zahnbürste nur an den Zähnen und am Zahnfleisch vorbeigeführt wird. Die Ultraschallzahnbürste ist besonders sanft zum Zahnfleisch, sodass sie besonders für Menschen ideal ist, deren Zahnfleisch zurückgegangen ist.

    Preise

    Die Preise sind unterschiedlich hoch. Rotierende Zahnbürsten sind oft schon unter 20 Euro erhältlich. Schallzahnbürsten und Ultraschallzahnbürsten sind aufgrund ihrer aufwendigen Technik hochpreisiger. Eine Ultraschallzahnbürste beispielsweise kostet ca. um die 100 Euro. Es wird empfohlen, sich beim Kauf für ein qualitativ hochwertiges Gerät zu entscheiden. Die Mehrkosten amortisieren sich schnell, weil hochwertige Geräte meist über eine lange Lebensdauer verfügen.

    Welches Modell ist bei Parodontitis zu empfehlen?

    Wer unter Parodontitis leidet, dem sind elektrische Zahnbürsten (rotierend und oszillierend) zu empfehlen, weil diese eine bessere Putzeffizienz bieten. Auch Ultraschallzahnbürsten sind bei Parodontitis geeignet, weil sie sanft zum Zahnfleisch sind und gründlich reinigen.

    Welches Modell für welches Alter?

    Kinder bis zum dritten Lebensjahr sollten jedoch eine Handzahnbürste benutzen, weil ihr Zahnfleisch noch sehr empfindlich ist und sie die Handhabung einiger Modelle noch nicht beherrschen.

    Ist das Desinfizieren sinnvoll?

    Im normalen Gebrauch ist eine Desinfektion nicht notwendig. Doch bei gesundheitlichen Problemen, oder wer sich damit einfach wohler fühlt, kann mit der Desinfektion auch nichts falsch machen.

    Der Bürstenkopf wird unter fließendes Wasser gehalten und somit werden Rückstände und die restliche Zahnpaste einfach weggeschwemmt. Hier keinesfalls mit den Fingern oder dem Daumen über den Bürstenkopf gehen, um eventuelle Reste zu beseitigen, damit landen Bakterien erst recht auf die Zahnbürste.
    Das überschüssige Wasser wird durch schütteln oder ausschlagen entfernt.
    Die Zahnbürste wird danach mit dem Kopf nach oben gelagert und nicht abgedeckt. So können Wasserrückstände abtropfen und die Zahnbüste trocknen. Wer seine Zahnbürste transportieren muss, sollte dies nur in luftdurchlässigen Behältnissen machen. Spätesten nach 12 Wochen ist ein Austausch der  Bürstenkopf, notwenig. Nach einem gesundheitlichen Infekt sollte die Zahnbürste sofort erneuert werden.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen